Zur Startseite - Home

Tag der Anerkennung Ihres Engagements

Die Neue Schmiede verwandelte sich an diesem Tag in einen lebendigen Ort des Austauschs über bürgerschaftliches Engagement. Ehrenamtliche und Mitarbeitende aus vielen Stiftungsbereichen nahmen die Einladung gerne an und reisten sogar aus Dortmund, Hamm und Paderborn an.

Über 160 Teilnehmer lauschten gespannt den Eröffnungsworten von Pastorin Dr. Johanna Will Armstrong, Vorstand der von Bodelschwighschen Stiftungen Bethel, um anschließend Bärbel Bitter, Mitarbeiterin der Historischen Sammlung Bethel, zu den Entwicklungen des Ehrenamtes in Bethel zu folgen.

 

Prof. Dr. Stricker von der Fachhochschule Bielefeld gewährte spannende Einblicke aus wissenschaftlicher Perspektive zum Thema Ehrenamt. Das eine oder andere „AHA-Erlebnis“ stellte sich ein, etwa dass die Gruppe der sogenannten ins Ehrenamt „Hineingestolperten“ gar nicht so klein ist. Altbekanntes, dass Ehrenamt vor allem Freude machen sollte, im Sinne von intensiven, positiven Gefühlen, dass man über etwas Gutes empfindet, wurden bestätigt.

Hier der Vortrag zum downloaden

 

 

 

 

Mit viel Witz und auch Selbstironie führte Rainer Schmidt, Kabarettist und Theologe durch die Veranstaltung, brachte seine süffisanten Blick auf die Welt in seinem halbstündigen Programm „Eine Hand wäscht die andere“ auf den Punkt. Das Publikum reagierte begeistert, die Rückmeldungen im Anschluss ließen schon fast auf eine regelrechte „Schmidt-Euphorie“ schließen.

Beim anschließenden gemeinsamen Mittagessen ging es lebhaft zu, allerorts wurde sich ausgetauscht, nahm man Bezug zum Thema Engagement und schmunzelte über die eine oder andere Pointe eines Rainer Schmidt.

Der zweite Teil der Veranstaltung startete mit ausgewählten Workshops, in denen sich ehrenamtliche Projekte präsentierten und die Teilnehmer zum Austausch einluden.

Die Bandbreite reichte von einem Projekt des Krankenhauses Mara, über das Projekt EULE des Ceciliengymnasiums, über die Bielefelder City walks und den Wünschewagen des ASB, bis hin zur Quartiersentwicklung im Stadtteil und ein Projekt zum inklusiven Ehrenamt. Eine Gesprächsgruppe zum Thema Hospizarbeit bot Gelegenheit, über eigene Grenzen zu reflektieren. In zwei Durchläufen der Workshops hatten die Teilnehmern die Möglichkeit, zwei Themen näher unter die Lupe zu nehmen.

Die anschließend im Plenum zusammengetragenen Eindrücke aus den Workshops zeigten ein buntes, vielfältiges und intensives Bild des Tages, Kommentare wie „lehrreich und lebendig“, „Freude getankt und weiter Zeit schenken“ und „Ideenansätze direkt umsetzbar vor der Haustür“ waren zu lesen.

Den Abschluss des Tages bildete eine kleine Überraschung: der integrative Schmiede-Chor begeisterte mit seinem erfrischenden Gesang. Das Publikum ließ sich nicht lange bitten, „Über den Wolken“ klang es bis in die letzte Stuhlreihe, so dass am Ende viele zufriedene Gesichter den Weg nach Hause antraten.

Hier noch einige Stimmen, die uns im Anschluss an die Veranstaltung erreicht haben:

„Ich wollte Euch stellvertretend für Eure ganze Vorbereitungsgruppe die Rückmeldung geben, dass das gestern ein super interessanter und anregender Fachtag war, danke für Eure engagierte Vorbereitung und Durchführung!“

„(…) haben Sie vielen Dank, dass Sie unser Projekt bedacht haben und wir somit Teil dieses besonderen Tages sein durften. Es hat uns allen sehr gefallen, besonders Herr Schmidt J“

„Die Qualität hätte ich nicht erwartet.“

 

 

< zurück
   Informationen

  » Kontakt
  » Impressum

  Folgen Sie uns auf:

Folgen Sie uns auf Facebook!Folgen Sie uns auf Twitter!Lesen Sie mehr bei Issuu!Sehen Sie unsere Filme auf YouTube!

Kennst Du die Berge von Tirol?

>>> mehr erfahren!
Sie mögen gern Heimatmusik. Und die hören Sie dann zusammen?
Frau P.: Ja! (Und lacht)

Lesen Sie den >>>Erfahrungsbericht von Erika Gärtner


   Unser Jubiläum
https://www.bethel.de/150-jahre-bethel.html
 

Nützliche Links
Kontakt

 

Informationen
Impressum
Datenschutz
Tipps zum Datenschutz
Barrierefreiheit

Service
Sitemap


Die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel sind wegen Förderung mildtätiger, kirchlicher und als besonders förderungswürdig anerkannter gemeinnütziger Zwecke nach dem Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Bielefeld-Außenstadt, StNr. 349/5995/0015, vom 25.02.2015 für den letzten Veranlagungszeitraum nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit. 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen.

OK

© 2018 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel